GNF - Investments für den Wald- und Biodiversitätsschutz
 

Investments für den Wald- und Biodiversitätsschutz –

Entwicklungen und Trends

 

Projektziele

Die Erstellung eines aktuellen Überblicks und einer Bewertung von Investments in den Wald- bzw. Biodiversitätsschutz verfolgt das Ziel, Finanzmarktakteure (Kleinanleger*innen, (Entwicklungs-)Banken, Unternehmen, Versicherungen etc.) zu informieren und bei Handlungsveränderungen zu unterstützen. Dies soll langfristig dazu führen, dass Waldinvestments sozial und ökologisch nachhaltiger werden und einen positiven Beitrag zum Schutz der Biodiversität leisten. Das Projekt erleichtert Kleinanleger*innen zu unterscheiden, welche Angebote tatsächlich sinnvoll und nachhaltig sind. Anbieter diskutieren im Rahmen des Projekts ihre Herausforderungen, auch hinsichtlich der neuen EU-Taxonomie. Daraus werden Empfehlungen bezüglich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit entwickelt. Die Empfehlungen werden politischen Entscheidungsträger*innen im Bereich Sustainable Finance zur Verfügung gestellt.

 

Projektmaßnahmen

Zunächst führen GNF und OroVerde eine Marktanalyse zu aktuellen Investmentangeboten für den Wald- und Biodiversitätsschutz durch. Die Angebote werden anhand von Kriterien hinsichtlich ihrer positiven sozialen und ökologischen Effekte sowie ihrer Risiken geprüft. Einzelne Investments werden mit Hilfe externer Expertise analysiert. Der aktuelle Markt mit den identifizierten Herausforderungen wird in Form eines Runden Tisches mit Anbieter*innen, Politikvertreter*innen und anderen Finanzmarktakteuren diskutiert und Empfehlungen für Politik und Anbieter*innen entwickelt. GNF und OroVerde werden einen Leitfaden für Finanzmarktakteure erstellen und mit Hilfe von Webinaren, Artikeln, der Teilnahme auf Veranstaltungen und weiterer Öffentlichkeitsarbeit verbreiten.

Hintergrund

Private und öffentliche Kapitalströme haben einen erheblichen Einfluss auf Ökosysteme und das Klima. Dass diese zukünftig in Einklang mit den planetaren Grenzen, insbesondere dem 2 Grad Ziel, gebracht werden, fordern nicht nur Umweltschutzorganisationen, sondern auch politische Initiativen, wie die Sustainable Development Goals. Insbesondere der kürzlich vorgestellte Green Deal der EU hat das Ziel, die wirtschaftliche Entwicklung der EU nachhaltiger zu gestalten.

 

Seit einigen Jahren erfreuen sich Investitionen in grüne Wertpapiere zunehmender Beliebtheit. Teil des grünen Wertpapiermarktes sind Waldfonds und andere Finanzanlageprodukte mit Waldfokus, welche ebenfalls wachsen. Jedoch tragen diese Anlageprodukte oft kaum zum Wald- und Biodiversitätsschutz bei oder schaden diesen Zielen sogar. Neue umweltregulatorische Rahmenbedingungen wie die EU-Taxonomie können für Transparenz sorgen, allerdings benötigen viele Finanzmarktakteure Unterstützung im Umgang mit dem Regelwerk.

 

In 2014 erstellten GNF und OroVerde bereits eine Studie mit ähnlichem Untersuchungsgegenstand. Bis heute melden sich Privatpersonen und Journalist*innen mit Fragen dazu. Aufgrund des dynamischen Marktgeschehens können diese nicht mehr fundiert beantwortet werden. Eine aktualisierte Marktrecherche und eine Bewertung der neuesten Entwicklungen des Marktes sollen Finanzmarktakteure zukünftig Orientierung bieten.

Kontakt

Andrea Reuter
Global Nature Fund – Büro Bonn
Tel.: +49 228 184 86 94 14
E-Mail: reuter@globalnature.org

Projektpartner:

 OroVerde - Die Tropenwaldstiftung

Förderer:

 Bundesamt für Naturschutz (BfN)
 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
 
 

Projektzeitraum:

 

Projektpartner:

 

Förderer:

April 2021 - März 2023

 

OroVerde - Die Tropenwaldstiftung

 

Bundesamt für Naturschutz (BfN), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)