Global Nature Fund - Presse
 

Für die Presse

 
 
  • Wir sind "Ramsar CEPA Focal Point for Germany"28.02.2024

    Wir sind "Ramsar CEPA Focal Point for Germany"

    Die Ramsar-Konvention zielt als globales Übereinkommen auf den Schutz und die nachhaltige Nutzung von Feuchtgebieten ab. Außerdem sind Kommunikation und Weiterbildung zur Bedeutung von Feuchtgebieten Schwerpunkte.
    Die Ramsar Konvention ist ein internationaler völkerrechtlicher Vertrag ...

    Mehr...
     
     
     
  • Natur für alle: Projekt zu barrierefreiem Naturerleben geht erfolgreich zu Ende13.02.2024

    Natur für alle: Projekt zu barrierefreiem Naturerleben geht erfolgreich zu Ende

    Zehn deutsche Naturschutzeinrichtungen erweitern ihre Angebote für barrierefreies Naturerleben. Die Maßnahmen wurden im Rahmen des Projekts „Natur ohne Barrieren!" umgesetzt. Interessierte Naturerlebniseinrichtungen können ab sofort Schulungsangebot nutzen, um selbst barrierefrei zu werden.

    Mehr...
     
     
     
  • Lieferketten-Portal elan! für Unternehmen geht an den Start06.02.2024

    Lieferketten-Portal elan! für Unternehmen geht an den Start

    Fallen Bäume für unsere Lieferketten? Das haben Lidl und weitere Pilotunternehmen mit elan! getestet. Entwickelt wurde das Portal von OroVerde und Global Nature Fund. Nun gibt es den Selbstcheck auch für andere Unternehmen.

    Mehr...
     
     
     
  • Bedrohte Wildnis im Herzen Europas: Das Stettiner Haff ist „Bedrohter See des Jahres 2024"02.02.2024

    Bedrohte Wildnis im Herzen Europas: Das Stettiner Haff ist „Bedrohter See des Jahres 2024"

    Der Global Nature Fund und das Netzwerk Living Lakes ernennen das Stettiner Haff an der polnisch-deutschen Grenze zum „Bedrohten See des Jahres 2024". Das atemberaubendes Feuchtgebiet im Herzen Europas leidet unter vielfältiger Bedrohung. Das Stettiner Haff im Oderdelta ist das erste europäische Feuchtgebiet, das den Titel erhält.

    Mehr...
     
     
     
  • Fair Rubber: Zu Besuch bei den Gummizapfer:innen auf Sumatra09.01.2024

    Fair Rubber: Zu Besuch bei den Gummizapfer:innen auf Sumatra

    Vom Fahrradreifen bis zum Kondom – Naturkautschuk ist in vielen Produkten des täglichen Lebens enthalten. Doch oft wird dieser Kautschuk, der durch das Anritzen des Kautschukbaums entsteht, unter schwierigen sozialen und ökologischen Bedingungen gewonnen. Der Verein Fair Rubber, geleitet von Global Nature Fund, setzt sich für faire Preise und umweltschonende Bedingungen in den Anbauländern ein. Im Auftrag des fairen Kautschuks reiste GNF-Geschäftsführer Stefan Hörmann im Dezember 2023 nach Sumatra zu den Gummizapfer:innen.

    Mehr...
     
     
     
  • Fair Friday statt Black Friday: „Fair Wear Works" und „Sport handelt Fair" fordern Engagement von Sportvereinen21.11.2023

    Fair Friday statt Black Friday: „Fair Wear Works" und „Sport handelt Fair" fordern Engagement von Sportvereinen

    Fair Wear Works" und „Sport handelt Fair" rufen Sportvereine dazu auf, den „Black Friday" zum „Fair Friday" zu machen und ausschließlich nachhaltig produzierte Fanartikel zu rabattieren. Der FC St. Pauli geht mit gutem Beispiel voran und nimmt am Fair Friday teil. Das Projekt „Fair Wear Works" unterstützt Sportvereine und Landessportverbände dabei, ihren Textileinkauf nachhaltig zu gestalten.

    Mehr...
     
     
     
  • Weltweite Vernetzung für einen starken Seenschutz: 25 Jahre Living Lakes09.11.2023

    Weltweite Vernetzung für einen starken Seenschutz: 25 Jahre Living Lakes

    Seen und Feuchtgebiete gehören weltweit zu den gefährdetsten Ökosystemen überhaupt. Das Netzwerk Living Lakes setzt sich seit 25 Jahren weltweit für den Schutz von Seen und Feuchtgebieten ein. Im Rahmen der 19. World Lakes Conference am Plattensee in Ungarn feiern Seenschützer:innen aus aller Welt das 25-jährige Bestehen des Netzwerk Living Lakes.

    Mehr...