GNF - Regenwasser-Aufbereitung in Burundi
 

Regenwasser-Aufbereitung, Burundi

Aufbereitung von Regenwasser für verschiedene Nutzungen an einer Schule in der Gemeinde Gisozi, Burundi

 

Zielsetzung des Projekts

Ziel des Projekts ist es, den Zugang zu sauberem Wasser für Kinder der kommunalen, weiterführenden Schule von Gisozi in der Provinz Mwaro zu verbessern. Diese Schule hat 365 Schüler*innen und ein Personal von 36 Lehrkräften, die bisher keinen Zugang zu sauberem Wasser haben. Das Risiko von Krankheiten, die mit den schwierigen Hygienebedingungen vor Ort zusammenhängen, ist relativ hoch und die Bemühungen der Schulleitung, diesen Herausforderungen zu begegnen, werden durch die Wasserknappheit noch erschwert. Deshalb bestand einer der verfolgten Lösungsansätze darin, Regenwasser zu sammeln, um der Schule einen verbesserten Zugang zu Wasser – auch während Trockenperioden – zu ermöglichen. Ein Teil des gesammelten Wassers wird für die Latrinen-Sanitäranlagen verwendet, der Rest soll mittels der von Kärcher zur Verfügung gestellten Wasserfiltrationseinheiten zum Waschen und Trinken eingesetzt werden.

Stand des Projekts

Es fanden regelmäßige Treffen mit der kommunalen Behörde sowie mit dem Schulträger statt. Am 10. und 11. Februar 2021 trafen sich die Partner von Biraturaba mit dem Gemeindeverwalter der Gemeinde Gisozi, dem Direktor des kommunalen Gymnasiums von Gisozi und Schüler*innen der Schule. Alle diese Partner wurden über die geplanten Aktionen informiert, die im Rahmen des Projekts realisiert werden. Die Maßnahmen erfahren große Zustimmung. „Das Projekt kommt zur richtigen Zeit, weil diese Gemeinde derzeit große Probleme mit dem Zugang zu sauberem Wasser hat", betonte der Direktor. Das Projekt wird für die Schüler*innen sowie Lehrkräfte große Vorteile bieten, da sie im Moment gezwungen sind, Wasser und Trinkwasser von einer mehrere Kilometer von der Schule entfernten Wasserstelle zu holen. Auch die Trennung von Grau- und Schwarzwasser vor Ort wird im Rahmen des Projektes verbessert werden.

 

Das letzte Treffen bot eine gute Gelegenheit, vor Ort die Bedürfnisse im Zusammenhang mit dem Projekt abzuschätzen und den Zustand der Infrastruktur zu beurteilen. Ein „Wasserblock“, der einen neuen Wasserzugang beinhalten wird, wurde definiert und außerdem notwendige Reparaturen erfasst.

Anstehende Aktivitäten

Der Bau und die Installation der Wasserfilteranlage wird in den nächsten Monaten beginnen. Unser Partner vor Ort erwartet derzeit die Bereitstellung der Filtrationseinheiten durch den Vertriebspartner von Kärcher in der Hauptstad Bujumbura.

Kontakt

Udo Gattenlöhner

Global Nature Fund (GNF) - Büro Radolfzell

Tel.: +49 7732 9995 80

E-Mail: gattenloehner@globalnature.org

 Schule von Gisozi in der Provinz Mwar
 Treffen mit den Behörden-Vertretern vor Ort in Gisozi
 Die neu installierten Leitungen führen das Regenwasser in den Wassertank, von wo es direkt für die Toiletten genutzt oder weiter aufbereitet wird.
 Gebäude der Mädchentoiletten
 Gebäude der Jungentoiletten
 Die Schule in Gisozi
 

Förderer:

 Alfred Kärcher SE & Co. KG

Projektpartner:

 Biraturaba
 
 

Projektzeitraum:

 

Projektländer: 

 

Projektpartner:

 

Förderer: 

Januar 2021 – Mai 2021

 

Burundi

  

Biraturaba

 

Alfred Kärcher SE & Co. KG