GNF - Weltwassertag 2021
 

Weltwassertag 2021

22. März 2021, Online

Gewässer, Seen und Feuchtgebiete im Klimastress – Forschung und Fallstudien

 

Einführung und Moderation

Udo Gattenlöhner, Global Nature Fund

 

Flüsse und Auen – Handlungsbedarf, Ziele und Maßnahmen

Bernd Neukirchen, Bundesamt für Naturschutz

 

Seen im Klimawandel

Prof. Dr. Rita Adrian, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

 

Nachhaltige nasse Nutzung von Mooren für Klimaschutz und Klimaanpassung

Susanne Abel, Greifswald Moor Centrum

 

Fallbeispiele aus dem Lebendige Seen-Netzwerk

 

Das Seen-Beobachtungsprogramm des Kreises Plön

Dr. Edith Reck-Mieth, Kreisverwaltung Plön

 

Landnutzungsbedingte Probleme von Seen unter dem Einfluss des Klimawandels

Silke Oldorff, NABU-Bundesfachausschuss Lebendige Seen

 

Wasservögel am Bodensee und Klimawandel

Dr. Wolfgang Fiedler, Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie Radolfzell

 

Vidoe zur Online-Veranstaltung:

Gewässer, Seen und Feuchtgebiete im Klimastress - Forschung und Fallstudien / Weltwassertag 2021

 
 

Die Veranstaltung wird vom Bundesamt für Naturschutz und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages. Die Verantwortung für den Inhalt liegt bei den Autor*innen bzw. den Veranstaltern.

 Bundesamt für Naturschutz
 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
 

Die Wilo-Foundation und der Deutschland-Achter unterstützen das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland.

 Wilo-Foundation
 Deutschland-Achter