NLSD - Mikroplastik in Seen
 

Online-Seminarreihe des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland

Stellschrauben für Gemeinden zur Reduzierung von (Mikro-)Plastik

Wann?             Dienstag, den 21. September 2021, 14:30 - 16:45 Uhr

Wo?                 Online via Zoom

 

Programm

14:30 Uhr

Begrüßung und Moderation:

Udo Gattenlöhner, Global Nature Fund

 

Das LIFE Blue Lakes Seenpapier – Handlungsempfehlungen für Gemeinden
Dimitri Vedel, Bodensee-Stiftung

 

Die Chiemsee-Agenda. Initiative „Plastikfreie Chiemsee-Region“

Grußwort, Susanne Mühlbacher-Kreuzer, Abwasser-Umweltverband Chiemsee

 

Fachbeiträge

 

Einträge von Plastikteilchen in die Schlei – Hergang und Ursachen

Holger Steen, Sachgebietsleiter Wasserwirtschaft, Kreis Schleswig-Flensburg

 

Austrag von Mikroplastik aus Sportfreianlagen

Prof. apl. Dr. Franz Brümmer, Universität Stuttgart

 

Maßnahmen zur Verringerung des Plastikkonsums in der Universitätsstadt Tübingen

Tobias Staufenberg, Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz, Tübingen

 

Rücknahmesystem für gebrauche Landwirtschaftsfolien und Verpackungen aus dem Agrarbereich

Dr. Lorena Fricke, Initiative Erntekunststoffe Recycling Deutschland (ERDE)

 

16:00 Uhr

Fragen, Diskussion und Abschluss

 

16:45 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Die zunehmende Verschmutzung mit Mikroplastik hat nachhaltige negative Auswirkungen auf Seen-Ökosysteme und ihre einzigartige Artenvielfalt. Aus diesem Grund haben Global Nature Fund und Bodensee-Stiftung in Zusammenarbeit mit den Chiemsee Naturführern und fünf italienischen Partnerorganisationen das EU-Life Projekt "Blue Lakes" zu diesem komplexen Thema ins Leben gerufen.

 

Neben einer Informationskampagne für Verbraucherinnen und Verbraucher und einem Dialog mit Unternehmen gehören die Entwicklung einer effizienteren Filtertechnologie in Kläranlagen sowie die Erstellung eines Standardprotokolls zur Probennahme und Analyse von Mikroplastikrückständen zu den Projektmaßnahmen.

 

Im Fokus der Veranstaltung steht ein „Seenpapier“, das Gemeinden konkrete Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen geben kann, wie der (Mikro-)Plastikkonsum in den Kommunen reduziert werden kann.

 

Weitere Informationen zum LIFE Blue Lakes Projekt, das durch das EU Life-Programm gefördert wird, finden Sie auf der Projektwebsite: https://lifebluelakes.eu/de/

 

Die Veranstaltung ist Teil einer Online-Seminar-Reihe im Rahmen des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland. Möglich gemacht wird die Netzwerkarbeit durch die Förderung der Wilo-Foundation. Wir freuen uns auch, dass das Team Deutschland-Achter sich als Botschafter für das Netzwerk Lebendige Seen engagiert.

 

Kontakt

 

Global Nature Fund

Bettina Schmidt

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell

E-Mail: schmidt@globalnature.org

 

 

Bodensee-Stiftung

Dimitri Vedel

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell

E-Mail: dimitri.vedel@bodensee-stiftung.org   

 

Förderer

 

Die Wilo-Foundation und der Deutschland-Achter fördern das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland.

 
 

Die Veranstaltung wurde auch gefördert im Rahmen des EU Life Blue Lakes Projekts (LIFE18 GIE/IT/000813).