Salobrar de Campos – Insel Mallorca, Spanien

 

Pressemitteilung des GNF und GOB, August 2017

Mallorca vor dem ökologischen und touristischen Kollaps

Der gemeinnützige balearische Naturschutzverband „Grup Balear d´Ornitologia i Defensa de la Naturalesa“ (GOB) wurde 1973 gegründet. GOBs Ziele sind der Schutz und die Erforschung von Natur und Umwelt auf den Balearen. Die Organisation hat Büros auf allen vier Inseln - Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera. GOB ist staatlich und wirtschaftlich unabhängig und finanziert sich hauptsächlich über Mitgliederbeiträge, Spenden und Projektgelder.

Neben der Durchführung ornithologischer Studien setzt GOB sich vor allem für den Umweltschutz ein (Regionalentwicklung, Biodiversität, Wasserschutz, Abfall, Energie, etc.). Schulen, Vereinen und anderen interessierten Gruppen bietet GOB ein umfangreiches Umweltbildungsprogramm. Außerdem können Mitglieder und Interessierte an Wanderungen, Workshops, Kampagnen, Trainingskursen und vielen anderen Aktivitäten teilnehmen.

 

Das Feuchtgebiet „Salobrar de Campos" gehört zur Gemeinde Campos im Süden Mallorcas. Es umfasst Teiche, natürliche Dünen und Salinen, die der Salzgewinnung dienen und durch einen Kanal entlang des Naturstrandes Es Trenc mit dem Mittelmeer verbunden sind. Auf etwa 1.500 Hektar existiert so ein dynamisches Ökosystem mit einer Vielfalt an Pflanzen (wie Stranddistel, Zamarrilla-Büsche, Aleppo-Kiefern, Tamarinden) und Tieren (Bienenfresser, Möwen). Das Naturgebiet ist umgeben von landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Salobrar de Campos wurde am Weltwassertag der UN (22. März 2004) im Rahmen einer Pressekonferenz auf Mallorca offiziell als „Assoziiertes Mitglied“ im Living Lakes-Netzwerk aufgenommen. Obwohl Salobrar als Ramsargebiet ausgewiesen ist, liegt noch keine ausreichende Unterschutzstellung durch die Regionalregierung vor. Eine der wichtigsten Bestrebungen von GOB ist es, das Feuchtgebiet als Naturpark ausweisen zu lassen und den Naturstrand Es Trenc vor einer ungeregelten Tourismusentwicklung zu schützen.

Mallorca ist eines der wichtigsten Urlaubsziele deutscher Touristen und wird auch immer bedeutender für deutschstämmige Residenten. Deutsche Reiseanbieter spielen eine wichtige Rolle in der Wirtschaft Mallorcas und beeinflussen auch politische Entscheidungen auf den Inseln. Die Zunahme von Umweltproblemen auf den Balearen und Rücknahme der Ökosteuer ("ecotasa") in der jüngsten Vergangenheit erfordern eine deutliche politische Reaktion von Seiten der Umweltbewegungen. Aus diesem Grund haben GOB und GNF eine Partnerschaft vereinbart, im Rahmen derer vor allem deutsche Touristen und Inselbewohner motiviert werden sollen, die Naturschutzbemühungen auf Mallorca wie auch auf internationaler Ebene zu unterstützen.

 Salobrar de Campos
 Kreuzfahrtschiffe vor Mallorca
 Massentourismus am Strand
 

Partnerorganisation

Grup Balear d’Ornitologia i Defensa de la Naturalesa (GOB)
Kontakt: Toni Muñoz Navarro

Àrea de Conservació
C/ Manuel Sanchís Guarner, 10

07004 Palma, Spanien


Tel.: + 34 - 971 49 60 60
Fax: + 34 - 971 49 60 78
E-Mail: conservacio@gobmallorca.com
Website: www.gobmallorca.com

 Logo GOB