Unsere Projekte im Bereich Living Lakes & Wasser

 

Projekte in Amerika

 
 Trinkwasser für Kolumbien

Trinkwasser für Kolumbien

Durch die Inbetriebnahme einer mehrstufigen Wasser-Aufbereitungsanlage werden in der Gemeinde San Miguel de Sema Einwohner und Schüler zuverlässig mit sauberem Trinkwasser versorgt. Hierbei kommt eine umweltschonende und benutzerfreundliche Technologie zum Einsatz.

 

 

Projekte in Europa

 
 Ökosystemleistungen der geschützten Karstgebiete

© Notranjska Regional Park

Ökosystemleistungen geschützter Karstgebiete

Die richtige Balance zwischen Erhaltung, Schutz und Verbesserung der Ökosysteme sowie deren nachhaltiger Nutzung zu finden, dies ist die wichtigste und größte Herausforderung im Donauraum. Projektziel ist es, einen Beitrag zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung von Karst-Regionen im Donaubecken auf der Grundlage ihrer geschätzten Ökosystemleistungen zu leisten.

 

 

Projekte in Afrika

 
 Trinkbecher für Trinkwasser

Trinkbecher für Trinkwasser

Mit dem Verzicht auf das Becherpfand können Fußballfans bei jedem Heimspiel von Hannover 96 aktiv das Projekt unterstützen. Die Spenden kommen der Reparatur von Grundwasserpumpen in der Elfenbeinküste sowie dem Bau von Trinkwasseranlagen in Kenia zugute.

 
 Trinkwasser für Afrika

Trinkwasser für Afrika

Über 800 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser – die meisten von ihnen leben in Afrika. Als Folge sterben viele Menschen, vor allem Kinder, an Durchfallerkrankungen. Diverse Aktionen setzten hier an und verhalfen zu sauberem Trinkwasser.

 

Living Lakes-Netzwerk

 
 Living Lakes-Webinare

Living Lakes-Webinare

In regelmäßigen Abständen tauschen sich interessierte Living Lakes-Mitglieder via Webinaren zu speziellen Thema aus. Auch weitere, an den Themen interessierte Personen können sich hierfür anmelden und daran teilnehmen. Die Webinare finden in englischer Sprache statt.

 
 Living Lakes-Netzwerk

Living Lakes-Netzwerk

Ziel der fünf Kontinente umfassenden Umweltinitiative Living Lakes ist der Schutz der Trinkwasserreserven unserer Erde. Schon heute haben über 1,4 Milliarden Menschen zu wenig oder schlechtes Wasser. Das Netzwerk zeigt Wege zum wirkungsvollen Schutz der ökologisch wertvollsten Seen auf.

 
 
 Udo Gattenlöhner

Ansprechpartner

Udo Gattenlöhner

Geschäftsführer

GNF-Büro Radolfzell 

Telefon: +49 - (0) 77 32 - 99 95 - 80

E-Mail: gattenloehner@globalnature.org