Kooperationen

 

Die Wissenschaft bewertet den Verlust der Biologischen Vielfalt (Biodiversität) neben dem Klimawandel als die größte gesellschaftliche Herausforderung. Darauf reagieren auch viele Unternehmen, indem sie die komplexen Beziehungen zwischen ihrem wirtschaftlichen Handeln und dem daraus resultierenden Einfluss auf die Umwelt analysieren und managen. Bei der Umsetzung stoßen sie allerdings häufig auf Grund der Komplexität der Zusammenhänge an Grenzen.

 

Daher sind Kooperationen von Nichtregierungsorganisationen wie dem GNF und Unternehmen ein wichtiger Schritt, um das Wissen und Verständnis von Biodiversität stärker in die Unternehmen zu integrieren, um somit die Biologische Vielfalt als Basis wirtschaftlicher Entwicklungen langfristig zu schützen.

Der GNF setzt dabei auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit verschiedensten Akteuren (Behörden, Unternehmen und Stiftungen) bei der Entwicklung zukunftsfähiger und übertragbarer Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit. Durch diese vielseitigen Kooperationen können Modelle entwickelt werden, von denen sowohl die Unternehmen als auch die Natur profitieren. Werden auch Sie aktiv!

 Im selben Boot

© Frankwalker / Fotolia.com

 

EU "Business & Biodiversity" Kampagne

Unternehmen aller Branchen sind von Ökosystemleistungen abhängig. Dabei bietet sich ihnen eine Vielzahl von Handlungsmaßnahmen, um ihren Einfluss auf die Umwelt zu verringern oder sogar in einen positiven Trend zu wenden. Hier finden Sie Informationen zu den branchenspezifischen Risiken und Chancen, Best Practice Beispiele sowie Fact Sheets zur Integration von Biodiversität in das Management.

 

Biodiversitäts-Check 

Als idealen Start für Unternehmen, um das Thema Biodiversität in das betriebliche (Umwelt-)Management zu integrieren, bietet der GNF Unternehmen einen Firmen-Check zur ersten Orientierung. Dabei wird, entsprechend der Vorgehensweise der Umweltmanagementsysteme EMAS III und ISO 14001, geprüft, welche Auswirkungen und Abhängigkeiten einzelne Unternehmensbereiche, Produktionsstätten, Produkte oder Prozesse auf die Biologische Vielfalt haben und zeigt potentielle Chancen und Risiken auf.

Haben Sie Interesse oder noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

 
 Logo "Business & Biodiversity Campaign"

© Peter Wey / Fotolia.com

©-abcmedia / Fotolia.com 

 

GNF – ein starker Partner

Durch seine langjährige Erfahrungen und zahlreiche Kooperationsprojekte ist der Global Nature Fund ein starker Partner an Ihrer Seite bei der Umsetzung innovativer Umwelt- und Naturschutzprojekte weltweit. Zu unseren Stärken zählen besonders:

  • die Entwicklung von Managementkonzepten und Umweltmaßnahmen in Bereichen wie nachhaltiger Gewässerschutz, Tourismus, Landwirtschaft, Renaturierung und Erneuerbare Energien,
  • die Bereitstellung von Kontakten zu Naturschutzverbänden und Umweltexperten in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien, Afrika sowie Nord- und Südamerika und
  • die Koordination von Dialogplattformen für Unternehmen, Behörden und Umweltverbände.

Kontakt

 Trinkwasser in der Elfenbeinküste
 Baumschule in Sri Lanka im Rahmen des Mangroven-Projektes.
 
 Udo Gattenlöhner

Udo Gattenlöhner

Geschäftsführer

GNF-Büro Radolfzell 

Tel.: +49 - (0) 77 32 - 99 95 - 80

E-Mail: gattenloehner@globalnature.org

 
 Stefan Hörmann

Stefan Hörmann

Leiter Unternehmen und Biodiversität

GNF-Büro Bonn 

Tel.: + 49 - (0) 228 - 184 86 94 - 11

E-Mail: hoermann@globalnature.org