Auszeichnungen

 
 

25. Juli 2017 bzw.

5. Juni 2017

 

Das GNF-Projekt „Grünfilter - Innovative und kostengünstige Anlagen zur  Abwasserbehandlung“ ist nationaler Gewinner des Energy Globe Award Kolumbien.

 
 

25. Juli 2017 bzw.

5. Juni 2017

 

Das GNF-Projekt „Bekämpfung der Entwaldung durch das Anpflanzen von Bäumen und die Einführung verbesserter Kochstellen in Burundi“ ist nationaler Gewinner des Energy Globe Award Burundi.

 
 

27. Juni 2017

 

Kat Hartwig und das Netzwerk Living Lakes Canada erhalten den Water’s Next Awards in der Kategorie "People – NGO".

Zusätzlich erhält Kat Hartwig den “Water Steward of the Year” Award.

Weitere Informationen ... 

 
 

22. März 2016

 

Die Society for the Conservation of Philippine Wetlands, Inc. (SCPW) erhielt den "Wetland Conservation Advocacy Award" in Anerkennung für ihre Kampagne zur Erhaltung und sinnvollen Nutzung von Feuchtgebieten.

 
 

10. Februar 2016

 

ECOVIN erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt für das gemeinsame Engagement für mehr Artenvielfalt im ökologischen Weinbau von Bodensee-Stiftung, Global Nature Fund und ECOVIN.

 
 

20. Januar 2016

 

ECOVIN erhält Nachhaltigkeitspreis 2016 Rheinhessen für den gemeinsam mit der Bodensee-Stiftung und dem Global Nature Fund entwickelten Biodiversitäts-Check.

 
 

3. Januar 2016

 

Übergabe der UN-Dekade-Auszeichnung an das Projekt "Netzwerk Lebendige Seen Deutschland" im Rahmen der Naturschutztage in Radolfzell durch den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann.

 
 

3. November 2015

 

Die Fundación Global Nature und ihr Projekt „Differenziertes Marketing basierend auf dem Nutzen für die biologische Vielfalt" erhalten den Preis in der Kategorie „Nahrung, von der Mensch und Umwelt profitiert" der Daniel und Nina Carasso Stiftung.

 
 

31. August 2015

 

Das Projekt „Biodiversität auf Campingplätzen in Deutschland“ wird als Projekt der Woche im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 - 2020 ausgezeichnet.

 
 

30. Juli 2015

 

Das Projekt „Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen“ wird als Projekt der Woche im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 - 2020 ausgezeichnet.

 
 

20. Juli 2015

 

In Anerkennung für ihre Bemühungen, die Wiederherstellung des Unteren Jordan voranzubringen, ist EcoPeace einer von drei Finalisten des Thiess International River Prize.

 
 

4. Juni 2015

 

Die Grünfilter-Anlage in der Gemeinde San Miguel de Sema (Kolumbien) wird mit dem ersten Preis der XII. Planeta Azul Awards ausgezeichnet.

 
 

22. März 2015

 

Heather Leschied - Projektleiterin von Living Lakes Canada / Wildsight - wird als eine der WWF Canada’s Water Heroes und als Finalistin des Water Canada´s Water´s Next Award ausgezeichnet.

 
 

Januar 2015

 

Somkhanda Game Reserve – eines der grünsten Urlaubsziele

Die Projektregion des GNF in Südafrika wurde ausgezeichnet, ebenso die Living Lakes-Partnerregionen Mono Lake, Okavango Delta, Madampe Lake Region, Lake Võrtsjärv und Lake District Nationalpark.

 
 

22. Juni 2014

 

Okavango Delta in Botswana wird als 1.000. UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

 
 

25. November 2013

 

Das Living Lakes-Netzwerk wird zum fünften Mal in Folge zum UN Dekade-Projekt für das Jahr 2014 nominiert.

Zusätzlich wird das Netzwerk Living Lakes als offizielle Maßnahme der Weltdekade durch das Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

 
 

20. November 2013

 

Die Fundación Global Nature erhält den Umweltpreis der Stiftung BBVA für die Arbeit zum Schutz von Feuchtgebieten und der biologischen Vielfalt in Madrid, Spanien.

 
 

April 2013

 

Living Lakes-Netzwerk – Einer der drei Finalisten der Kategorie I “Best Water Management Practices” im Rahmen der UN-Wasserdekade “Water for Life” Best Practice Programme

 
 

13. November 2012

 

Marion Hammerl, Präsidentin des Global Nature Fund, erhält den Bruno H. Schubert-Preis in der Kategorie 2 in Frankfurt am Main, Deutschland.

 
 

14. September 2012

 

Premanjali Rao, Mitarbeiterin der indischen Partnerorganisation CReNIEO, ist Finalistin des One Wolrld Award.

 
 

11. Juni 2012

 

Living Lakes-Netzwerk wird als "Eine von den zehn besten Ideen für den Naturschutz" in Spanien ausgezeichnet.

 
 

6. Juni 2012

 

Marion Hammerl erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland im Schloss Bellevue.

 
 

9. Mai 2012

 

Budiono, Geschäftsführer der indonesischen Living Lakes-Partnerorganisation Yayasan Konservasi RASI (YK-RASI), erhält den Whitley Award 2012.

 
 

28. November 2011

 

Living Lakes-Netzwerk wird zum UN Dekade-Projekt für die Jahre 2012/2013 ausgezeichnet.

 
 

25. Mai 2011

 

Das Projekt “Canal de Castilla” der Fundación Global Nature wird mit dem Preis “Best of the Best LIFE Projects in Europe” ausgezeichnet.

 
 

Mai 2011

 

Fundación Global Nature erhält den renommierten spanischen MAPFRE-Preis für ihre hohen Verdienste im Umwelt- und Naturschutz.

 
 

8. März 2011

 

Marion Hammerl, Präsidentin des Global Nature Fund, erhält den Spezialpreis Internationale Presse Trophée de femmes 2011 der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher in Paris.

 
 

Dezember 2010

 

Baikal Information Centre GRAN gewinnt den Landeswettbewerb “350 gute Taten“.

 
 

18. November 2010

 

Wildsight gewinnt den angesehenen Land Awards der Real Estate Foundation of B.C.  für sein Lake Windermere Projekt.

 
 

17. November 2010

 

Friends of the Earth Middle East (FoEME) erhält den Onassis-Preis in Hamburg.

 
 

6. November 2010

 

Green Skils erhält den Western Australian Environment Awards 2010.

 
 

15. August 2010

 

ECOPEACE / Friends of the Earth Middle East (FoEME) erhält den Euro-Med Award for the Dialogue between Cultures (2010).

 
 

17. März 2010

 

Living Lakes-Netzwerk erhält die dritte Urkunde zum UN Dekade-Projekt 2010/2011 in Köln.

 
 

25. Februar 2010

 

Marion Hammerl, Präsidentin des GNF, als „Frau des Jahres" der Zeitschrift Bild der Frau ausgezeichnet.

 
 
5. Juni 2009

 

Nagenahiru Foundation und das Umweltbildungszentrum erhalten den "Green Award for Environment Education and Awarness Creation" des Umweltministeriums Sri Lanka.

 
 

26. März 2009

 
ECOPEACE / Friends of the Earth Middle East (FoEME) erhält den Skoll Foundation Social Entrepreneurship Award.

 
 

4. Februar 2009

 

Der Chapala See in Mexiko erhält den Ramsar-Schutzstatus.

 
 

17. September 2008

 

Gidon Bromberg, Nader Al-Khateeb und Munqeth Mehyar, die drei Geschäftsführer von FoEME, unserer Partnerorganisation am Toten Meer, wurden vom TIME Magazine zu "Hereos of the Environment" ernannt.

 
 

8. Juli 2008

 

Die beiden Naturschutzgebiete Tengiz-Korgalzhyn und Naurzum werden zum UNESCO-Weltnaturerbe der Menschheit erklärt .

 
 

19. Juni 2008

 

Lal Emmanuel ist Preisträger des ersten, internationalen "One World Award". Emmanuel gründete im Jahr 1991 die Nagenahiru Stiftung, die seit 2002 Mitglied im Living Lakes-Netzwerk ist.

 
 

7. März 2008

 

Marion Hammerl, Präsidentin des Global Nature Fund, erhält den internationalen Umweltpreis „Trophée de femmes“ der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher in Paris.

 
 

15. Februar 2008

 

Marion Hammerl, Präsidentin des Global Nature Fund, erhält den nationalen Umweltpreis „Trophée de femmes“ der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher in Stuttgart.

 
 

27. November 2007

 

Living Lakes-Netzwerk erhält die zweite Urkunde zum UN Dekade-Projekt 2008/2009 in Stuttgart.

18. Oktober 2007

 

Living Lakes-Netzwerk wird zum zweiten Mal als UN Dekade-Projekt für die Jahre 2008/2009 nominiert.

 
 

August 2007

 

Das Living Lakes-Netzwerk ist Initiative des Monats im Portal OEKO-FAIR.DE zum Ökofairen Handel.

 
 

Januar 2007

 

Das Projekt „Gärten für den Frieden“ am Toten Meer ist Projekt des Monats der Zeitschrift natur+kosmos.

 
 

14. November 2005

 

Living Lakes-Netzwerk erhält die erste Urkunde des UN Dekade-Projekt 2006/2007 in Erfurt.

13. Oktober 2005

 

Living Lakes-Netzwerk wird zum UN Dekade-Projekt für die Jahre 2006/2007 nominiert.

 
 

7. Juni 2005

 

Wildsight, die Partnerorganisation an den Columbia River Wetlands in Kanada, erhält den kanadischen Umweltpreis für Naturschutz.

 
 
5. Juni 2005

 

Die Columbia River Wetlands in Kanada erhalten den Ramsar-Schutzstatus.