GNF - NLSD Seenschutz durch Nährstoffrückhalt in der Fläche
 

Online-Seminarreihe des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland

Seenschutz durch Nährstoffrückhalt in der Fläche

Wann?             Dienstag, den 19. Oktober 2021, 14:30 – 17:15 Uhr

Wo?                 Online via Zoom

Was?               Download Programm

Die Veranstaltung ist Teil einer Online-Seminarreihe im Rahmen des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland zu den Lebendigen Seen 2020-2021, den Seen der Holsteinischen Schweiz. In dieser Region setzen sich unsere Partner Wasser Otter Mensch e.V. und Integrierte Station Holsteinische Schweiz für den Schutz der Seen ein.

Thema

 

Nährstoffe in Gewässern sind lebenswichtig für Pflanzen und Tiere. Kommen zu viele Nährstoffe in Gewässern vor, werden sie jedoch zum Problem. Trotz intensiver Bemühungen konnten die Nährstofffrachten bislang nicht ausreichend reduziert werden. Nährstoffüberschüsse stellen u.a. in unseren Seen ein ernstes Problem dar. Die Folgen der Eutrophierung sind mittlerweile auch für Laien deutlich sichtbar. Die Eintragspfade der Nährstoffe in die Gewässer sind dabei ebenso vielfältig wie die Nährstoffe selbst.

 

Wir wollen bei diesem Seminar die verschiedenen anthropogen verursachten Eintragspfade darstellen und Möglichkeiten aufzeigen, wie Nährstoffe je nach Eintragspfad von verschiedenen Protagonisten in der Landschaft gezielt zurückgehalten werden können.

 Integrated Buffer Zone WBV Schwartau in Böbs

Foto: Carsten Burggraf

 

Programm

14:30 Uhr Beginn

 

Nährstoff-Eintragspfade in die Seen

Gudrun Plambeck, Seendezernat Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

 

Allianz für den Gewässerschutz

Dr. Michael Trepel, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

 

Möglichkeiten des Nährstoffrückhalts durch die Wasser- & Bodenverbände

Hanna Kirschnick-Schmidt, Wasser- und Bodenverband Ostholstein,

Dr. Kirsten Rücker, Christian Albrechts Universität Kiel, Institut für Ökosystemforschung

 

Landwirtschaftliche Gewässerschutzberatung durch das Land Schleswig-Holstein

Lorenz Schneider, Büro INGUS - Ingenieurdienst Umweltsteuerung GmbH

 

Fragen & Diskussion

 

16:00 Uhr kurze Pause

 

Möglichkeiten des Nährstoffrückhaltes durch landwirtschaftliche Betriebe

Alfred Stender, Kroghof - Ostseelandwirt des Jahres 2018

 

Möglichkeiten des zusätzlichen Nährstoffrückhalts durch kommunale Kläranlagen

Andreas Laatsch, Stadtwerke Plön

 

Möglichkeiten des Nährstoffrückhalts von Verkehrswegen

Katja Borgwardt, Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

 

Fragen, Diskussion & Abschluss

 

17:15 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Anmeldung

 

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung aufgezeichnet wird, um sie später als Video zur Verfügung zu stellen. Ebenso wird ein Screenshot im Nachgang auf der Veranstaltungsseite unserer Website veröffentlicht.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung schließt 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

 

* Pflichtfelder

Anrede *


 

 

 

 

 

 

Hinweis zum Datenschutz * 

 

 

 

 

 
 

Kontakt

 

Global Nature Fund

Bettina Schmidt

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell

E-Mail: schmidt@globalnature.org

 

 

Integrierte Station Holsteinische Schweiz &

Wasser Otter Mensch e.V.
Carsten Burggraf
Robert-Schade-Str. 24
23701 Eutin
Tel: +49 4521 77 619 88
Mobil: +49 176 80 24 64 81
E-Mail: carsten.burggraf@llur.landsh.de
Website: www.wasser-otter-mensch.de

 

Förderer

 

Die Wilo-Foundation und der Deutschland-Achter fördern das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland.