Dialogforum Mangroven & Nachhaltige Aquakultur
 

Dialogforum

Mangroven & Nachhaltige Aquakultur

 

Programm des Dialogforums Mangroven & Nachhaltige Aquakultur

Anmeldung

 

Klicken Sie hier zur Anmeldung für das Dialogforum Mangroven & Nachhaltige Aquakultur

 

Bei einer Teilname entstehen für Sie keine Kosten, da das Projekt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert wird und dieser Dialog ausdrücklich erwünscht ist.

 

Die Mangrovenwälder der tropischen Küsten gehören zu den wichtigsten und produktivsten Ökosystemen unserer Erde. Unter anderem erfüllen sie durch ihr gigantisches Kohlenstoff-Speicherpotenzial eine enorm wichtige Funktion in der Stabilisierung des Weltklimas und schützen die Küsten. In den letzten Jahrzehnten wurden die weltweiten Mangrovenwälder jedoch stark dezimiert, allein seit 1980 um 20 Prozent. Neben anderen Faktoren ist die ungebremste Ausbreitung der Garnelen-Aquakultur besonders in den Ländern Süd- und Südostasiens ein Hauptgrund für ihre Zerstörung. Trotz dieser negativen Auswirkungen bietet die Garnelenzucht als zentrale Wirtschaftsaktivität in den Mangrovengebieten großes Potenzial, den Schutz und die Wiederherstellung von Mangroven erheblich zu fördern. Dies gilt für die Aquakultursysteme ebenso wie für andere landwirtschaftliche Betrieben in den Gemeinden.

 

In unserem Projekt SAIME arbeiten wir deshalb an der Entstehung von Pilot-Aquakultur-Farmen, die nachhaltige integrierte Produktionssysteme nutzen. Bei dieser Form der Teichwirtschaft werden Mangroven in die Dämme, Wasserkanäle und direkt in den Teich gepflanzt. So können Garnelen im Einklang mit Mangroven existieren und das Ökosystem bleibt erhalten.

 

Kontakt

 

Global Nature Fund

Ralph Dejas

Projektmanager

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell

E-Mail: dejas@globalnature.org