Runder Tisch: Del Campo al Plato

Del Campo al Plato: Schutz der Biologischen Vielfalt im Anbau von Bananen und Ananas

 

Virtueller Workshop am 12. Mai 2022 von 10:00 – 11:30 Uhr

Das im Rahmen der Internationalen Klimainitiative geförderte Projekt „Del Campo al Plato“ (From Farm to Fork) geht in das letzte Drittel der Projektlaufzeit – ein guter Zeitpunkt für einen Überblick über die bislang erreichten Ergebnisse und geplanten Aktivitäten.

 

Das Team der GIZ in Costa Rica – unterstützt von Global Nature Fund und Bodensee-Stiftung – arbeitet mit zahlreichen Plantagen und Kleinbauern-Kooperativen in Costa Rica und in der Dominikanischen Republik, um den Schutz der Biodiversität beim Anbau von Bananen und von Ananas zu verbessern.  139 landwirtschaftliche Betriebe haben bis Ende 2021 den Biodiversity Check Agricola (BCA) durchlaufen, einen Biodiversity Action Plan (BAP) erstellt und setzen Maßnahmen um.

 

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit internationalen Standards wie Rainforest Alliance, Fairtrade, Naturland, Demeter und Global G.A.P. trägt dazu bei, das Management von Biodiversität sowie die landwirtschaftlichen Praktiken auf allen zertifizierten landwirtschaftlichen Betrieben zu verbessern. Aktuell arbeiten GNF, Bodensee-Stiftung und GIZ an einem Finanzierungsmodell für die Einrichtung von Biotop-Korridoren sowie an einer Sensibilisierungskampagne für Konsument*innen im deutschsprachigen Raum.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.delcampoalplato.com/de/home/

In diesem virtuellen Workshop wollen wir Ihnen die bislang erzielten Ergebnisse vorstellen und gemeinsam überlegen, wie die positiven Wirkungen verstärkt und verstetigt werden können.

 

Agenda

 

Schutz der Biodiversität beim Anbau verbessern:

  • Biodiversity Check Agrícola und Biodiversity Action Plan
  • Verbesserte Zertifizierungen
  • Training
  • Unterstützung der Landwirt*innen durch Lebensmittelunternehmen

 

Es berichten Vertreter von Rainforest Alliance, Fairtrade und GIZ. Fragen und Diskussion.

 

 Kampagne zur Sensibilisierung von Konsument*innen

 

Es berichten GNF, Fairtrade, Rainforest Alliance und Kaufland. Fragen und Diskussion.

 

Investitionen in Biotop-Korridore in den Hauptanbaugebieten in Costa Rica und der Dominikanischen Republik

 

Es berichten Bodensee-Stiftung und GIZ. Frage und Diskussion.

 

Austausch: Wie können positive Ergebnisse und Outputs ausgeweitet und verankert werden?

 

Der Workshop richtet sich an alle Akteure entlang der Lieferketten von Bananen und Ananas: Exporteure /Importeure, Lebensmittelhandel und -produzenten, Standardorganisationen, Fachmedien. Auch Akteure in den Lieferketten für andere tropische Früchte können von den Erfahrungen profitieren.

 

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, Einschätzungen und Empfehlungen!

 

Bitte melden Sie sich formlos an bei: Laura Maeso Velasco, GNF: maeso@globalnature.org