Biodiversity-Check

Biodiversity-Check

Der Biodiversity Check für Unternehmen wurde vom Global Nature Fund, der Unternehmensberatung dokeo und weiteren Organisationen entwickelt. Der Check dient Unternehmen als erste Orientierung, um Auswirkungen und Abhängigkeiten der verschiedenen Unternehmensbereiche auf die Biologische Vielfalt zu identifizieren. Der Check basiert auf den Zielen der Biodiversitäts-Konvention (CBD) der Vereinten Nationen:

  • Erhaltung der Biodiversität und Ökosysteme
  • Nachhaltige Nutzung ihrer Ressourcen
  • Faire und gerechte Aufteilung der aus der Nutzung genetischer Ressourcen gewonnenen Vorteile.

 

Der Check ersetzt keine Biodiversitätsverträglichkeitsprüfung oder Zertifizierung. Er bildet jedoch einen idealen Start für ein Unternehmen, um das Thema Biodiversität in das betriebliche (Umwelt-)Management zu integrieren und Maßnahmen für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen und den Schutz der Natur zu ergreifen – KMU wie große Unternehmen. Der Biodiversity Check prüft, entsprechend der Vorgehensweise der Umweltmanagementsysteme EMAS III und ISO 14001, mögliche negative Auswirkungen einzelner Unternehmensbereiche, Lieferketten, Liegenschaften, Produkte oder Prozesse und zeigt potentielle Risiken und Chancen auf. Die Ergebnisse dienen auch als Grundlage des Reportings gemäß des erwarteten Standards ESRS 4 (Biodiversität und Ökosysteme) der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD). Sie können darüber hinaus mit Konzepten wie Taskforce on Nature-related Financial Disclosures (TNFD) und Science Based Targets for Nature (SBTN) verknüpft werden.

 

Wir beraten dazu gerne.

"Wir haben den Biodiversity-Check gemacht, um von Außen wichtige Ideen und Vorschläge für unser tägliches Handeln und unseren Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu bekommen. Die Ergebnisse des Checks helfen uns, unsere Nachhaltigkeits- und Biodiversitätsleistung weiter zu verbessern. Biodiversität wurde dadurch ein noch zentraleres Thema im Unternehmen."

Matthias Klumpp, Leiter Marketing AlbGold

„Der Biodiversity-Check hat uns wichtige Hinweise für die Weiterentwicklung unserer Biodiversitätsstrategie gegeben. Wir haben außerdem ganz konkrete Ansatzpunkte bekommen, die wir bei unseren Aktivitäten gleich berücksichtigen können." 

Jörg Kämer, Fraport AG

 

 

 

 

 

 

Was wird untersucht?

Unternehmensbereiche

  1. Strategie und Management
  2. Stakeholder und Öffentlichkeit
  3. Firmenareale, Liegenschaften
  4. Einkauf: Rohstoffe, Material, Energie, Wasser etc.
  5. Produktentwicklung und Produktion
  6. Logistik und Transport
  7. Endprodukte und Dienstleistung
  8. Vertrieb und Marketing

Die einzelnen Bereiche werden auf Treiber für Biodiversitätsverlust (Klimawandel, Landnutzung, Übernutzung, Verschmutzung und invasive Arten) untersucht.

Ergebnisse

Interner Biodiversity-Check mit Darstellung von:

  • Erfassung der Impacts, Risiken und zu Teilen auch Abhängigkeiten
  • Vorschläge für Ziele und Maßnahmen zur Reduzierung von Risiken und negativen Auswirkungen (Biodiversity Action Plans)
  • Vorschläge für Ziele und Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität/Kompensation
  • Input für das Reporting (nach SFRD, CSRD / ESRS 4, EMAS, GRI, Nachhaltigkeitsbericht)
  • Themen für Kommunikation und Marketing

 

Biodiversity Check durchführen

Der Biodiversity Check richtet sich an alle Unternehmen, die sich mit Umweltfragen, CSR und Nachhaltigkeit beschäftigen.

 

Aktivitäten zum Schutz der Biodiversität werden nicht vorausgesetzt. Vielmehr können Unternehmen nach Abschluss des Checks die Relevanz der Biologischen Vielfalt für das Unternehmen einschätzen und sehen, ob und wie sie auf das Thema vorbereitet sind.

 

Die Ergebnisse des Biodiversity Check sind vertraulich.

 

Kosten für eine Durchführung hängen von der Unternehmensgröße und dem gemeinsam definierten Analysebereich („scope“) und Projektfördermitteln ab.

„VAUDE hat als eines der ersten Unternehmen überhaupt den Biodiversity-Check der EU Business & Biodiversity Kampagne gemacht und setzt Schritt für Schritt die Massnahmen daraus um. Dazu gehören zum Beispiel Blühwiesen und Nistkästen auf dem Firmengelände in Tettnang, aber natürlich auch der Fokus auf unsere Produkte, z.B. die Verwendung umweltfreundlicher Materialien wie Biobaumwolle und Produktionsverfahren wie bluesign, dem weltweit strengsten Textilen Umweltstandard, sowie die Sensibilisierung unserer Geschäftspartner."
Hilke Patzwall, VAUDE

Das Biodiversity-Based Economy Development Office (BEDO) aus Thailand hat den Biodiversity Check an die Anforderungen thailändischer Unternehmen angepasst und führt diese seit 2015 in Thailand durch:

 

 

Kontakt

Stefan Hörmann

Global Nature Fund – Büro Bonn
Tel.: +49 228 184 86 94 11

E-Mail: hoermann@globalnature.org