Herzliche Einladung: Dümmer feiert Titel "Lebendiger See des Jahres 2022"

Herzliche Einladung: Dümmer feiert Titel "Lebendiger See des Jahres 2022"

Mit ihrem prestigeträchtigen Titel feiern der Global Nature Fund, die Ökologische Station Naturschutzring Dümmer e.V. und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland den niedersächsischen See als gelungenes Beispiel engagierten Naturschutzes. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der offiziellen Auszeichnungsfeier des Dümmer am 16. Mai teilzunehmen.

Die Dümmerniederung mit dem Flachsee bietet
nicht nur dem seltenen Kampfläufer einen
einzigartigen Lebensraum. Foto: © B. Volmer
Radolfzell, 10.05.2022: Mit ihrer Auszeichnung des Dümmer als „Lebendiger See des Jahres 2022" machen der Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland auf die engagierte Arbeit der Ökologischen Station Naturschutzring Dümmer e.V., weiterer Verbände, Institutionen und Naturschutzverwaltungen zum Schutz des wertvollen Ökosystems aufmerksam. Der Titel ist ein Grund zum Feiern, auch wenn aktuell das Dümmerwasser nicht überall Badequalität erreicht, und wird nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung verliehen, zu der Vertreter*innen der Medien und alle anderen Interessierten herzlich eingeladen sind:
 
16. Mai 2022, 14.30 Uhr im Amtshof Lemförde, Alter Rittersaal, Hauptstr. 80, 49448 Lemförde
 
(Interessierte bitte anmelden: naturschutzring.duemmer@t-online.de)
 
Nach dem Grußwort von Lars Mentrup, Bürgermeister der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde, überreicht Dr. Thomas Schaefer, Leiter Living Lakes & Naturschutz beim Global Nature Fund, die offizielle Urkunde stellvertretend für die zahlreichen Akteure in der Region, deren langjähriger Einsatz mit der Auszeichnung geehrt werden soll, an die Ökologische Station Naturschutzring Dümmer e.V.
 
Evi Hoch vom Vorstand der Wilo-Foundation und Jonas Wiesen vom Ruderteam des Deutschland-Achters sprechen Grußworte. Einen tieferen Einblick in die verschiedenen Aspekte rund um den Schutz der gesamten Dümmer-Region geben Frank Apffelstaedt vom Naturschutzring Dümmer e.V. und Hans-Heinrich Schuster vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz sowie Martin Brühne vom Naturschutzzentrum Kleve in ihren Fachbeiträgen.
 
Programm zur Verleihung des Titels „Dümmer – Lebendiger See des Jahres 2022" am 16.05.2022

14:30 Uhr
 
Grußworte & Laudatio

Begrüßung
Frank Apffelstaedt, Naturschutzring Dümmer e.V.

Grußwort
Lars Mentrup, Bürgermeister Samtgemeinde Altes Amt Lemförde

Laudatio auf den „Lebendigen See des Jahres 2022"
Thomas Schaefer, Leiter Living Lakes & Naturschutz, Global Nature Fund

Grußworte
Evi Hoch, Vorstand der Wilo-Foundation und Jonas Wiesen, Deutschland-Achter

15:30

Kaffeepause & Pressefoto

Kurzvorträge

16:00

... auf dem Weg zum See des Jahres – Kurzer Rückblick
Frank Apffelstaedt, Naturschutzring Dümmer e.V.

16:30

Zur Wiederherstellung des Dümmers: Auch ein See muss sich erholen – Wie Schilf dem See hilft
Hans-Heinrich Schuster, NLWKN, GB II – Seenkompetenzzentrum Sulingen

17:00

Schutz und Entwicklung der Röhrichte am Bienener Altrhein. Das LIFE-Projekt „Lebendige Röhrichte – Reeds for Life"; NRW
Martin Brühne, Naturschutzzentrum im Kreis Kleve

17:45

Ende der Veranstaltung
 
 
Die wichtigen Erfahrungen vom Dümmer auch in andere Seenregionen in Deutschland weiterzugeben, wird durch die Unterstützung des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland durch die Wilo-Foundation möglich. Die Stiftung fördert weltweit Projekte rund um die Ressource Wasser, darunter auch Initiativen des GNF. Mithilfe der Wilo-Foundation konnte das Netzwerk auch die Ruderer des Deutschland-Achters, mehrfacher Welt- und Europameister, als Botschafter für die „Lebendigen Seen Deutschland" gewinnen.
 
Hintergrund
 
Der Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland ernennen jährlich am UN-Weltwassertag, dem 22. März, den „Lebendigen See des Jahres". Die Auszeichnung macht auf Seen und Feuchtgebiete als wertvolle Ökosysteme und einzigartige Naturschätze aufmerksam und stellt Errungenschaften zu deren Schutz heraus. Die Initiative beruht auf der internationalen Aktion „Bedrohter See des Jahres". Verbunden mit Aktivitäten rund ums Jahr trägt die Aktion zur Lösung von Problemen an Seen und in Feuchtgebieten bei.
 
Netzwerk Lebendige Seen Deutschland
 
Der Dümmer ist einer der Partnerseen im Netzwerk Lebendige Seen Deutschland, vertreten durch den Naturschutzring Dümmer e.V., der sich seit 1993 für den Erhalt und die Entwicklung der Natur am Dümmer und in den angrenzenden Regionen (Landkreise Diepholz, Vechta und Osnabrück) engagiert. Das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland wurde 2009 vom GNF gegründet und ist an das weltweit agierende Netzwerk Living Lakes angebunden, eine Plattform für die Zusammenarbeit zur dauerhaften und nachhaltigen Entwicklung von Seen mit über 130 Organisationen. Das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland wurde 2016 als offizielles Projekt der UN-Dekade für Biologische Vielfalt ausgezeichnet.
 
Mehr Informationen unter www.globalnature.org/Netzwerk-Deutschland
 
Kontakt
 
Global Nature Fund (GNF)
Internationale Stiftung
für Umwelt und Natur
Fritz-Reichle-Ring 4
D-78315 Radolfzell
Tel.: +49 (0)7732 9995-80
info@globalnature.org
www.globalnature.org
 
Ökologische Station Naturschutzring Dümmer e.V.
Arbeitsgemeinschaft der drei Naturschutzverbände
Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH),
Mellumrat e.V. und Naturschutzbund e.V. (LV)
Am Ochsenmoor 52 (Gebäude der Naturschutzstation Dümmer)
D-49448 Hüde
Tel.: +49 (0)5443 1367
naturschutzring.duemmer@t-online.de
www.naturschutzring-duemmer.de
 
Nutzen Sie unsere GNF-Freianzeigen
Zurück