Biodiversitätsstandards in der Lebensmittelbranche

 
 

Offizieller Projekttitel:

 

 

Projektzeitraum:

 

Projektpartner:

 

Förderer:  

Integration von Biodiversitätskriterien in Standards und Qualitätssiegeln der Lebensmittelbranche

 

Juni 2013 – März 2015

 

Bodensee-Stiftung

 

Bundesamt für Naturschutz (BfN), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) Verbändeförderung, REWE Group

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Projekt-Webseite sowie auf der Webseite Biodiversitätsstandards in der Lebensmittelbranche.

Ziele und Inhalte

Die Lebensmittelindustrie und der -handel haben wesentliche Wirkungen auf die biologische Vielfalt. Doch derzeit spielt der Schutz der Biodiversität fast keine Rolle bei den Unternehmen. Ziel des Vorhabens ist es, den Erhalt der Biodiversität und ihrer Komponenten stärker in Standards und Qualitätssiegel der Lebensmittelbranche zu verankern.

 

Basis für die Erarbeitung der Kriterien ist eine Analyse der Ausgangslage (wesentliche Wirkungen auf die Biodiversität, aktuelle Kriterien von Standards / Labels und Defizite). Unter Beteiligung relevanter Stakeholder werden dann konkrete Kriterien zum Schutz der Biodiversität erarbeitet und Standard- und Labelorganisationen sowie Unternehmen mit eigenen Labels motiviert, diese Kriterien zu integrieren. Die Handlungsempfehlungen / Kriterien dienen außerdem als Grundlage für Vorgaben seitens der Unternehmen an Rohstofflieferanten und weitere Zulieferer. Alle Unternehmen der Lebensmittelbranche werden angesprochen, diese Lieferantenvorgaben aufzunehmen. Wichtige Akteure wie die REWE Group haben bereits ihre Mitarbeit zugesagt und die Bereitschaft unterstrichen, die Kriterien in ihre Vorgaben für die landwirtschaftliche Primärproduktion sowie Lebensmittelverarbeitung zu übernehmen. Damit würden die Biodiversitätskriterien über die zertifizierbaren Standards hinaus zum "State of the Art" für die Lebensmittelbranche.

 

Weiterführende Literatur

Secretariat of the Convention on Biological Diversity

CBD Technical Series No. 63 (2011)

Review of the biodiversity requirements of standards and certification schemes: A snapshot of current practice

 

Kontakt

Stefan Hörmann

Global Nature Fund - Büro Bonn

Tel.: +49 - (0) 228 - 184 86 94 - 11

E-Mail: hoermann@globalnature.org

 Zitronen aus Spanien

© Renate W. - Fotolia.com

Projektpartner:

 Bodensee Stiftung

Förderer: