Umweltzentrum auf der Insel Mallorca

 

Internationaler Spendenaufruf zur Erhaltung der Finca La Trapa

 

Die baelarische Umweltorganisation GOB (Grup Balear d´Ornitologia i Defensa de la Naturalesa) bittet um Unterstützung für den Aufbau eines neuen Umweltzentrums.

 
 

Der GOB, Partnerorganisation des Netzwerkes Living Lakes, richtet einen internationalen Spendenaufruf an alle Mallorca-Liebhaber, die beim Schutz des Tramuntana-Gebirges und seiner einmaligen Landschaft, Kultur und Biodiversität helfen möchten oder können. La Trapa ist das Symbol für die gesamte Umweltbewegung auf Mallorca.

 

Durch das neue Umwelterziehungszentrum kann die junge mallorquinische Generation, aber natürlich auch ausländische Kinder und Jugendliche an die Natur und Kultur der Tramuntana herangeführt werden. Bisher besuchen jährlich etwa 2.500 Kinder und Jugendliche La Trapa für Umwelterziehungs-Aktivitäten. Mit dem neuen Zentrum kann nun die Umweltbildung auf La Trapa weiter ausgebaut und verbessert werden.

 

Außerdem besuchen jährlich etwa 12.000 Touristen La Trapa, bei denen es sich vor allem um deutsche Wanderer handelt. Zwölf Informationstafeln geben Infos über die Natur und Kultur der Finca La Trapa und das in katalanischer, spanischer, englischer und deutscher Sprache. Auf La Trapa kann man also sehr viele Menschen für den Schutz der Natur und Kultur des Tramuntana-Gebirges begeistern. Dies nicht zuletzt auch durch den herrlichen Blick auf die Insel Dragonera, deren Zerstörung durch Bebauung vom GOB schon früh gestoppt werden konnte. Die Insel ist heute ein Naturpark.

 

Der GOB würde sich außerordentlich freuen, wenn Sie das neue Umwelterziehungszentrum unterstützen könnten. Ab einer Spende von 500 Euro wird auch auf Ihre Förderung auf einer Tafel in der Kapelle hingewiesen. Aber auch eine noch so kleine Spende kann helfen, um das Projekt weiter voranzubringen. Für weitere Arbeiten und die Ausstattung des Zentrums fehlen dem GOB derzeit noch etwa 11.000 Euro.

 Altes Kloster auf der Finca La Trapa mit Blick auf die Insel Dragonera
 Freiwilligen-Arbeit auf La Trapa zur Aufforstung nach einem Waldbrand im Jahr 2012
 Eindrucksvolle Terrassenfelder der Finca La Trapa mit dem Kloster
 Die Texte auf der Informationstafel sind in katalanischer, spanischer, englischer und deutscher Sprache.

Flyer über die Finca La Trapa (in deutscher Sprache)

 

Ansprechpartner und Kontodaten

Ansprechpartner des GOB ist der Projektleiter und internationale Pressesprecher Gerald Hau (Diplom-Geograph), der schon seit 12 Jahren für den GOB arbeitet. Er kooperiert für den GOB mit zahlreichen internationalen Organisationen oder privaten Stiftungen. In Deutschland zum Beispiel mit dem Global Nature Fund (GNF), der in Radolfzell ansässig ist.

 

Persönlich ist er bei Rückfragen jederzeit unter der Mobilnummer +34 616 310 458 oder der E-Mail Adresse: gobmallorca@email.de erreichbar.

 

Kontodaten des GOB in Deutschland über den Global Nature Fund (GNF)

 

Spenden können aus Deutschland über den Global Nature Fund (GNF) unter dem Stichwort „La Trapa“ gemacht werden. Der GNF stellt dann eine Spendenbescheinigung aus (aber bitte unbedingt die Adresse angeben). Die Spende wird dann ohne Verwaltungskosten an den GOB weitergeleitet.

 

Kontodaten des Global Nature Fund (GNF)

 

EthikBank Eisenberg
IBAN: DE 55 8309 4495 0003 0256 08
BIC: GENODEF1ETK

Spendenzweck: La Trapa

 

Grup Balear d´Ornitologia i Defensa de la Naturalesa (GOB)
Gerald Hau
Projektleiter und internationaler Pressesprecher
Manual Sanchis Guarner, 10 baixos
07004 Palma de Mallorca, Spanien
Mobil: +34 616 310 458
E-Mail: gobmallorca@email.de

Webseite: www.gobmallorca.com