Lebendiger See des Jahres 2015: Schweriner See

 

Naturerleben

Am Schweriner See wird die Biologische Vielfalt im Rahmen eines nachhaltigen Tourismus geschützt, erhalten und entwickelt. Die Naturschutzstation Zippendorf lockt mit einer Ausstellung zum Naturreichtum des Schweriner Sees. Hier kann man auch Kurse und Ausflüge in der Schweriner Seenlandschaft buchen. Den Schweriner See entdeckt man besonders eindrücklich auf dem 60 km langen Radweg um den See, den man über den Paulsdamm auf 40 km abkürzen kann. Informationen zum Naturerleben ermöglichen hier tiefe Einblicke in die Biologische Vielfalt am See. Vom Wasser aus bieten die Dampfer der Weißen Flotte und Charterboote organisierte Touren an. Mit eigenem Boot ist der Schweriner See über die Stör-Elde-Elbe-Wasserstraße zu erreichen. Ankern ist auch über Nacht in vielen Bereichen erlaubt, Wassersportvereine bieten Gastliegeplätze. Auf der Insel Kaninchenwerder ermöglicht der Aussichtsturm mit einer spannenden Ausstellung zum Seeadler eine einzigartige Aussicht und spannende Informationen.

 Paddeln auf dem Schweriner See