Europäische Union (EU)

 

Im Rahmen der Erweiterung der Europäischen Union werden Projekte in den Bereichen Umwelt, Natur und Drittländer mit dem Ziel, die Umweltpolitik langfristig in der EU zu verbessern, gefördert.

Bisher wurden folgende Projekte des Global Nature Fund gefördert bzw. die Maßnahmen laufen noch.

 Logo EU
 

Learning for Lakes (Für Seen lernen) (2011–2013)

Die Umsetzung des zweijährigen Projektes erfolgt in Großbritannien, Deutschland, Polen, Spanien und Ungarn. Gefördert wird dieses Projekt durch das EU-Programm für Lebenslanges Lernen - Leonardo da Vinci.

Weitere Informationen zum Projekt ...

 

get grEEN – Netzwerk der Umweltbildung (2010–2012)

Das zweijährige Projekt wird in Deutschland, Polen und Spanien durchgeführt und im Rahmen des EU-Programms für Lebenslanges Lernen - Grundtvig Lernpartnerschaft gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt ...

 Logo EU-Programm für Lebenslanges Lernen
 

EU "Business & Biodiversity“ Kampagne (2010–2013)

Die dreijährige Kampagne, die am 1. Januar 2010 unter der Koordination des Global Nature Fund startete, bindet Unternehmen ein, die die Biodiversität in ihre Strategien mit integrieren und sich somit für ihren Erhalt einsetzen.

Weitere Informationen zur Kampagne …

 Logo Business & Biodiversity Campaign
 

Asia Pro-Eco II B Post Tsunami-Programm (2005–2008)

Mit der Nagenahiru Foundation und der EMACE Foundation of Sri Lanka, den beiden Partnerorganisationen des Global Nature Fund vor Ort an den Feuchtgebieten Madampe und Maduganga sowie am Bolgoda See, wurden Maßnahmen in der Aufforstung von Mangroven, in der Ausbildung in traditionellen Handwerksformen sowie Landwirtschaftsmethoden, Umweltbildungsmaßnahmen und Fischereimethoden umgesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt

 

EU IEE-Projekt (2005–2006)

Der Schwerpunkt dieses Projektes lag in der Ausrichtung einer Konferenz zum Einsatz von erneuerbaren Energien, wie z.B. Solarenergie.

Weitere Informationen zur Solar Lakes-Konferenz im September 2006

 

EU LIFE-Projekt (2002–2004)

Das Projekt „Living Lakes: Nachhaltiges Management von Feuchtgebieten und Flachwasserseen" wurde in den Jahren 2002 bis 2004 innerhalb der Feuchtgebiete La Nava und Boada in Spanien sowie den Nestos Seen in Griechenland umgesetzt.

Weitere Informationen sowie Dokumentationen zum Projekt

Weitere Informationen  

 Mangrovenbaumschule in Sri Lanka
 Logo EU LIFE