International Union for Conservation of Nature (IUCN)

 

Ende 2013 hat die Weltnaturschutzunion IUCN den Global Nature Fund (GNF) als Mitglied aufgenommen. „Der GNF verfolgt mit dem Schutz und der Erhaltung der Natur die gleichen Ziele wie die Weltnaturschutzunion IUCN. Wir möchten für unsere Arbeit vom breiten Umweltwissen des weltweit größten Naturschutznetzwerks profitieren und unsere Erfahrungen in die globale Partnerschaft einbringen“, erläutert Udo Gattenlöhner, Geschäftsführer des GNF.

 

Der International Union for Conservation of Nature (IUCN) gehören über 1.200 nationale und internationale Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen an. In Deutschland verzeichnet die Weltnaturschutzunion aktuell 23 Mitglieder, unter ihnen das Bundesumweltministerium, der WWF Deutschland und nun der GNF. IUCN erstellt unter anderem die internationale Rote Liste gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Der Hauptsitz der internationalen Netzwerkorganisation liegt in der Schweiz.

 

Weitere Informationen unter: www.iucn.org/

 Logo für IUCN Mitglieder
 LOgo IUCN