Pulicat See – Indien

 

Der Pulicat See ist die zweitgrößte Brackwasserlagune an der Ostküste Indiens, zirka 60 Kilometer nördlich von Chennai, dem früheren Madras. Der See hat eine Länge von 60 km, und er ist zwischen 0,2 und 17,5 km breit. Bei hohem Wasserstand beträgt seine Fläche 460 km², bei niedrigem Wasserstand 250 km².

Der Pulicat See ist ein flacher See mit einer durchschnittlichen Tiefe von einem Meter, er ist über eine ca. 200 Meter breite Mündung mit dem Meer verbunden. Der See wird von drei Hauptflüssen und mehreren kleinern Flüssen gespeist. Pulicat war einst eine historische Stadt und ein bedeutender Hafen für den Handel mit Europa und dem Fernen Osten.

Die Lagune bietet Lebensraum für 160 Fischarten, die 26 Familien angehören, über 100 verschiedenen Land- und Wasservögeln sowie einer Vielzahl von kleineren Säugetieren und Reptilien. Bis zu 15.000 Flamingos besuchen den Pulicat See jährlich auf ihrem Vogelzug. Aber auch Pelikane, Eisvögel, Reiher, Buntstörche (Mycteria leucocephala), Löffler (Platalea leucorodia) und Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis) suchen den Pulicat See auf ihren Routen auf. Schwarzhalsibis (Threskiornis melanocephalus) und Krickente (Dendrocygna javonica) sind hier anzutreffen.

Unter den Fischarten findet man unter anderem Milchfisch (Chanos chanos), Meeräsche (Mugil cephalus), die Äschenart Liza parsia sowie den indischen Wels (Plotosus canius). Auch die Fauna am und im Pulicat See ist reichhaltig. So wurden 49 Arten von Phytoplankton, 88 Arten von Zooplankton sowie 12 verschiedene Makroalgen gefunden. Die Ufervegetation besteht aus verschiedenen Seegrasarten (Halophila sp., Siringodium sp. und Halodule sp.). Verschmutzungen durch Pestizideintrag, unzureichend geklärte Abwässer, landwirtschaftliche Chemikalien und industrielle Einflüsse sind die gravierendsten Gefährdungen für die Wasserqualität der Lagune. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf den Fischfang und somit indirekt auf den Lebensstandard der etwa 40.000 Fischer am See.

CReNIEO (Centre for Research on New International Economic Order) arbeitet vor allem mit den nicht ausreichend repräsentierten sozialen Gruppen der indischen Gesellschaft (Frauen, Kinder, Fischerfamilien und Minoritäten). Der Schwerpunkt der Projekte liegt auf dem nachhaltigen Management und dem Schutz des Pulicat Sees.

Ab Januar 2012 werden am Pulicat See Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Mangrovenrenaturierung in Asien“ durch CReNIEO umgesetzt. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und sieht neben der Renaturierung von Mangrovenflächen auch vor, ein internationales Netzwerk zum Mangrovenschutz aufzubauen.

Seit 2004 ist der Pulicat See Seenmitglied im internationalen Netzwerk Living Lakes und wird hierbei von CReNIEO vertreten. In Zusammenarbeit mit dem Global Nature Fund wurden im Sommer 2008 "Nature Summer Camps" am Pulicat See durchgeführt.

 

Im Jahr 2009 startete ein gemeinsames Projekt zur Mangrovenrenaturierung am Pulicat See, in dessen Rahmen in einer Baumschule Mangrovensämlinge und -setzlinge aufgezogen wurden. Größere Pflanzen wurden anschließend in ausgewiesenen Zonen in den Uferbreichen des Sees wieder angepflanzt. Parallel dazu fanden Umweltbildungsmaßnahmen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt sowie auch Müllsammelaktionen, bei denen auch Schulkinder mithalfen.

Im Februar 2011 besuchte Udo Gattenlöhner, Geschäftsführer des GNF und Projektleiter, den Pulicat See, um die Projektfortschritte vor Ort zu erfassen. Hier ist sein eindrücklicher Bericht „Von Fischern, Mangroven und Meeresschildkröten“.

 Pulicat Lagune
 Spärliche Ufervegetation
 Fischerboot am Strand
 Eintopfen der Sämlinge in der Baumschule
 Transport der Setzlinge in das Projektgebiet
 Projektfläche mit Mangrovenpflanzen
 Vermessen der Mangroven
 

Partnerorganisation

Center for Research on New International Economic Order (CReNIEO)

Frau Premanjali Rao (Leitung Finanzen und Verwaltung)

No.104, B-Block, Prince Garden,

No.40, Thambusamy Road, Kilpauk,

Chennai – 600010, Tamil Nadu India

Tel.: +91 - 44 - 26 61 40 38, +91 - 44 - 42 60 16 61  

Fax: +91 - 44 - 42 60 16 61
E-Mail: crenieo@gmail.com

Websites: www.crenieo.org ; www.pulicatlake.org  

 Logo CReNIEO
 

Hintergrundinformationen in englischer Sprache zum Pulicat See

Vaithiyanathan Kannan, Research Scholar, India

 

2. Februar 2010

Der Pulicat See wird vom Global Nature Fund als "Bedrohter See des Jahres 2010" nominiert. Weitere Informationen ...

Neuerscheinung des Buches "My Biography Palliacatta - The Pulicat 1400 to 2007" von Prof. Dr. Jayapaul Azariah (August 2007)