Bolgoda See – Sri Lanka

 
Der Bolgoda See liegt im Südwesten von Sri Lanka, 19 Kilometer von Colombo entfernt. Der See selbst besteht aus zwei großen Gewässern und bedeckt eine Fläche von 374 km², teils aus Süß-, teils aus Brackwasser. Er ist einer der größten Süßwasserseen im Westen Sri Lankas. Seine natürliche Schönheit stellt ein großes Entwicklungspotential für Tourismus und Fischerei in dem an Colombo angrenzenden Gebiet dar, ist aber ernsthaft durch Verunreinigungen aus der Industrie bedroht.

Chemikalien, Abwässer aus Hotelanlagen, Sägewerken, Zerstörung von Feuchtgebieten und Mangrovenwäldern sind einige der gravierendsten Probleme, mit denen die Region konfrontiert ist. Diese Verschmutzungen wirken sich direkt auf das Trinkwasser der Umgebung aus und begünstigen das Wachstum des Seegrases Diya Habala, welches rasch die Fauna und Flora des Sees erstickt. 

Infolge dieser Situation hat sich EMACE entschieden, die Probleme von zwei Seiten in Angriff zu nehmen. Der erste Ansatz umfasst ein Schutzprojekt zur Reinigung des Sees und will durch Schaffung wirtschaftlicher Anreize das Interesse der lokalen Bevölkerung am Schutz des Sees vor Verschmutzungen erhöhen. Das zweite Ziel von EMACE ist die Ansiedelung von heimischen und fremden Betrieben, die das Sägemehl in Energie umwandeln, um die negativen Einflüsse der Sägewerke auf den See zu reduzieren.

EMACE wurde 1994 in Sri Lanka gegründet und als gemeinnützige Nicht-Regierungsorganisation staatlich registriert und anerkannt. EMACE ist die Abkürzung für "Environment & Science, Manpower & Skills, Adult & Parenthood Development Assistance, Childcare & Women’s rights, Education & Culture". Der ausführliche Name der Organisation weist auch auf die wichtigsten Ziele und Tätigkeitsschwerpunkte hin:

  • Umweltschutz, Forschung und Erhaltung der Biodiversität
  • Schaffung alternativer Einkommensmöglichkeiten und Bildungsprojekte
  • Unterstützung von Eltern, Kinderfürsorge und Frauenrechte

EMACE realisiert verschiedenste Projekte in den Bereichen

  • Reduzierung von Müll, von Wasserverschmutzung und Abholzungen
  • Förderung alternativer Energien, vor allem Solarkocherprojekte
  • Umweltbildung und alternative Ausbildungsmaßnahmen als wichtige Ansätze für die Bildung von sozial- und umweltbewußteren kommenden Generationen
  • Weiterbildung von Entscheidungsträgern in Unternehmen im Bereich Umweltmanagement
  • Training: EMACE arbeitet an Projekten, welche die Gleichberechtigung innerhalb von Unternehmen verbessern und ist am Aufbau eines Trainingzentrums für Jugendliche beteiligt.
  • EMACE nimmt sich besonders der Gesellschaftsgruppen an, die in Sri Lanka traditionell eher ausgegrenzt wurden, wie Frauen, Arme und Obdachlose.
  • Menschenrechte und soziale Maßnahmen, z.B. Wohnungs- und Kreditprogramme, Wasser- und Hygienemaßnahmen
  • Netzwerkarbeit: Vielfältige Kontakte zu Umweltverbänden in Sri Lanka, internationalen Umweltorganisationen aber auch Regierungsorganisationen und zur Wirtschaft

Ab Januar 2012 werden am Bolgoda See Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Mangrovenrenaturierung in Asien“ durch EMACE umgesetzt. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und sieht neben der Renaturierung von Mangrovenflächen auch vor, ein internationales Netzwerk zum Mangrovenschutz aufzubauen.

Von Dezember 2005 an bis einschließlich Dezember 2008 erfolgte die erfolgreiche Umsetzung des EU Asia Pro-Eco II Post Tsunami Projekt: Post Tsunami Restoration of Mangroves, Education and Re-establishment of Livelihoods / Post Tsunami Mangrovenaufforstung, Bildung und Wiederherstellung von Existenzen.

Erhaltungsmaßnahmen für den Bolgoda See

Am 4. November 2010 trafen sich zahlreiche Vertreter verschiedener Ministerien sowie Behörden im Umweltministerium. Der Schutz des Bolgoda Sees erlangte nun nationale Wichtigkeit in der Agenda des Umweltministeriums.

 

Neue Regelungen sollen eingeführt werden, um weitere Zerstörungen am See zu verhindern. In enger Zusammenarbeit mit örtlichen Polizeidienststellen sollen verschiedene Gebiete regelmäßig und genau kontrolliert werden. Für öffentliche Hinweise und rasches Handeln sollen Telefonnummern in den relevanten Polizeigebieten zur Verfügung stehen.

 

Diese Maßnahmen sind ein großer Fortschritt für den Schutz des Bolgoda Sees, seine natürlichen Ressourcen, Flora und Fauna. EMACE und das Umweltschutz-Komitee sind auch in die zukünftigen Aktivitäten und Entwicklungen mit eingebunden.

 Ufer am Bolgoda See
 Baumschule
 Bolgoda Seerose
 Eines der Probleme: Müllablagerungen am See
 Team von EMACE
 Hausgarten vor Ort
 Organischer Gemüseanbau
 Wiederanpflanzungen am Bolgoda See
 Mangrovensetzlinge
 Mangrovenbestände am Bolgoda See
 

Partnerorganisation

EMACE Foundation of Sri Lanka

Ekanayake Abeyrathne (Direktor)

15 Mihiri Place, Asiri Uyana, Katubedda, Moratuwa, Sri Lanka

Tel.: + 94 - 11 - 26 12 837

Fax: + 94 - 11 - 26 10 080

E-Mail: emacefoundation@gmail.com

Website: www.emace.org

 

Bolgoda Lake Office

PO Box 96, Moratuwa 10400 Sri Lanka

No 60 Pahala Indibedda , Indibedda, Moratuwa Sri Lanka

Tel. (Mobile): +94 - 777 - 91 33 93

Tel. (Mobile): +94 - 727 - 91 33 93

Tel.: +94 - 11 - 26 12 837

Fax: +94 - 11 - 26 10 080

E-Mail: emacefoundation@gmail.com

 Logo EMACE