Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht – Wasserprojekte in Afrika brauchen Ihre Unterstützung

 

Was in Europa selbstverständlich ist, ist andernorts ein großes Geschenk: Der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Gerade in Afrika sind viele Menschen auf unsere Unterstützung angewiesen, damit sie überleben können. Helfen Sie mit und dieses Lächeln gilt Ihnen!

Kampf um Wasser!

Ohne Wasser können wir nicht überleben. Im Weltwasserjahr 2013 wird nun auch in Europa immer deutlicher, dass Trinkwasser zunehmend zum Spekulationsobjekt wird. Obwohl der Zugang zu sauberem Trinkwasser seit 2011 zum UN-Menschenrecht erklärt wurde, ändert sich wenig. Daher wollen wir mit unseren Wasserprojekten nachhaltige Lösungen bieten.

Recht auf Trinkwasser?

Die UN belegt, dass 800 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. In Afrika sterben täglich tausende Menschen an den Folgen verunreinigten Trinkwassers. Gleichzeitig wollen skrupellose Konzerne mit teurem Flaschenwasser Profit machen. Nur 12 % der ländlichen Haushalte in Kenia haben einen Wasseranschluss. In Burundi sind weniger als 40 % der ländlichen Bevölkerung und nur 27 % der Schulen mit sauberem Trinkwasser versorgt.

Projekte zeigen Lösungen

In Kenia konnten wir seit 2008 in sechs Dörfern Trinkwasseranlagen installieren. Doch gibt es noch viele Gemeinden, die ihr Wasser ungereinigt von Flüssen und Seen holen. Deshalb sind Durchfallerkrankungen wie Diarrhoe weit verbreitet. In Kandara und Gitune wollen wir 2013 die nächsten Anlagen aufbauen.

 

Die eingesetzte Technologie ist einfach, aber wirkungsvoll. Verunreinigtes Wasser wird mit Wasserfiltrationsanlagen, sogenannten SkyHydrants, aufbereitet. Eine Anlage kann stündlich bis zu 700 Liter Wasser reinigen. Das saubere Wasser wird dann in geschlossenen Tanks gespeichert und kostengünstig abgegeben.

Brunnen wiederbeleben

In Burundis Regionen Kagwema und Rukaramu realisieren wir ähnliche Projekte. Das über Brunnen geförderte Grundwasser wird in Anlagen gefiltert. So werden 5.000 Menschen, darunter viele Schulkinder, endlich mit sauberem Trinkwasser versorgt. Auch in der politisch schwierigen Region Elfenbeinküste wollen wir weitere 20 Brunnen in Dörfern reparieren.

Trinkwasser spenden – Gutes bewirken

Die Finanzierung der lebenswichtigen Trinkwasserprojekte ist nicht einfach. Dafür benötigen wir Eigenanteile, die wir nur über Spenden beschaffen können. Daher bitten wir Sie dringend um Ihre Hilfe für die Menschen in Afrika!

  • Ein SkyHydrant für Kenia kostet etwa 1.500 €.
  • Für Instandsetzung und Wartung eines Brunnens in der Elfenbeinküste brauchen wir ca. 2.000 €.
  • Das Bohren eines Brunnens in Burundi wird 2.800 € – ein großer Wassertank mit 10.000 Litern ca. 1.700 € kosten.

Egal wie viel, jeder Spendenbetrag hilft!

Ab einer Spende von 120 € können Sie Pate für das Projekt „Trinkwasser für Afrika“ werden.

 

Helfen Sie uns bei der erfolgreichen Umsetzung dieses Projektes mit einer Spende oder werden Sie Trinkwasser-Pate!

 Trinkwasser ist Lebensqualität.
 Bunter Tank für das saubere Trinkwassern Kenia.
 Sprudelndes Wasser bringt Freude.
 Voranschreitende Bohrungsarbeiten.
 Kinder an einer Wasserpumpe in der Elfenbeinküste.
 Frisches Trinkwasser aus dem Dorfbrunnen in Bongokro, Elfenbeinküste
 

Die junge Mutter Angel Koua Yaba aus dem Dorf Bouaffoukro in der Elfenbeinküste freut sich:

„Wir haben nun sauberes Wasser, weil die Brunnenpumpe endlich funktioniert. Jetzt geht es uns viel besser und ich bin besonders glücklich, dass ich meinen Kindern mit gutem Gefühl Wasser zu trinken geben kann.“

Bankdaten

Global Nature Fund

GLS-Bank Bochum

IBAN: DE 53 4306 0967 8040 4160 00

BIC: GENODEM1GLS

Stichwort: Trinkwasser für Afrika

 

Der GNF ist eine gemeinnützige Stiftung. Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

Global Nature Fund (GNF)

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell, Deutschland

Tel.: +49 - (0) 77 32 - 99 95 - 85

Fax: +49 - (0) 77 32 - 99 95 - 88

E-Mail: uhde@globalnature.org

Website: www.globalnature.org

 

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich.

 Angel Koua Yaba