Kulturlandschaften

 

Juni 2016


Internationaler Spendenaufruf der baelarischen Umweltorganisation GOB (Grup Balear d´ Ornitologia i Defensa de la Naturalesa) zur Unterstützung des Aufbaus eines neuen Umwelterziehungszentrums auf der Finca La Trapa auf der Insel Mallorca

 Eindrucksvolle Terrassenfelder der Finca La Trapa mit dem Kloster
 

"Schutz und umweltverträgliche Entwicklung alter Kulturlandschaften" heißt neben dem Seennetzwerk Living Lakes ein weiteres wichtiges Projekt des Global Nature Fund. Der Erhalt traditioneller Wirtschaftsweisen, wie beispielsweise der Wanderweidewirtschaft (Transhumanz) oder der Nutzung der Früchte der Steineichenwälder für die Schweinemast, dient auch dem Naturschutz. Solche alten Kulturregionen werden in Europa und weltweit immer weniger.

 

Sie müssen den industriell betriebenen Produktionsweisen, die immer noch von der EU gefördert werden, weichen. Wir setzen uns mit unseren Partnern dafür ein, dass dieser Trend gestoppt wird.

 

Die Zucht von alten Haustierrassen sowie die umweltverträgliche Bewirtschaftung von größeren Flächen zeichnen die Extremadura in Spanien als Modellregion aus. Die Erfahrungen werden im Informationszentrum "La Dehesa" für Einheimische und Touristen dokumentiert.

Auf der Insel Mallorca (Balearen) dient das ehemalige Kloster "La Trapa" als Informationszentrum. Auf seinem Gelände werden die natürliche Wiederaufforstung sowie Maßnahmen gegen Waldbrände umgesetzt. Weitere Anliegen sind die Wiederbelebung der traditionellen landwirtschaftlichen Nutzung und eine maßvolle touristische Entwicklung im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie auf der jeweiligen Unterseite. Ausführliche und aktuelle Informationen aller Projekte sind auch im Jahresbericht 2014/2015 zusammengefasst. Die Zusendung per Post können Sie über die Seite "Infomaterial" beantragen.

 La Extremadura
 Nachwuchs bei den Zwergadlern (Hieraaetus pennatus) auf der Finca Baldía de Talaván (Spanien), 2012
 Altes Kloster auf der Finca La Trapa mit Blick auf die Insel Dragonera