HOMEPROJEKTELIVING LAKESKAMPAGNENVERANSTALTUNGENKOOPERATIONENVERÖFFENTLICHUNGEN
Bedrohter See 2014
Lebendiger See 2014
Daten
Gefährdung
Naturvielfalt
Naturerleben
Lebendiger See 2013
Lebendiger See 2012
Lebendiger See 2011
Festivals & Umwelt
Ökotourismus
Meeresschutz
Umwelt-Service
Water Courses Convention
Auszeichnungen
UN Dekade-Maßnahme
Weltreise
Schwimmen für die Umwelt
Rikscha-Tour
Handy Recycling
 

Lebendiger See des Jahres 2012: Stechlinsee

 
 

Der Name Stechlin leitet sich vom slawischen Wort „steklo“ (= Glas) ab, und weist auf das klare Wasser des Sees hin, das bis vor wenigen Jahren Sichttiefen von bis zu 11 m im Sommer ermöglichte. Der Große Stechlin oder Stechlinsee gehört zu den letzten natürlichen kalkreichen Klarwasserseen Norddeutschlands. Mit einer Oberfläche von 425 Hektar ist er einer der größten und mit bis zu 69,5 m der tiefste See Brandenburgs. Er befindet sich am südlichen Rand der Mecklenburgischen Seenplatte, einer Landschaft, die durch die Weichseleiszeit geprägt wurde, welche vor etwa 12.000 Jahren endete. Berühmt wurde der Stechlinsee durch die Werke des Märkischen Dichters Theodor Fontane, der den See in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ beschrieb und dessen Name er für sein Spätwerk „Der Stechlin“ nutzte. Der Stechlinsee wird von Grundwasser gespeist, sein Einzugsgebiet ist von Buchenwäldern und kleineren Verlandungsmooren geprägt. Ein künstlich geschaffener Abfluss zum Nehmitzsee und von diesem über den Polzowkanal hat den Stechlinsee an das Einzugsgebiet der Havel und Elbe angeschlossen.

 
 

Hintergrund

 

Der Global Nature Fund (GNF) nimmt den Weltwassertag am 22. März zum Anlass, jährlich einen „Lebendigen See" in Deutschland zu küren. Diese Auszeichnung soll auf unsere Seen als wertvolle Ökosysteme und einzigartige Naturschätze aufmerksam machen. Die Initiative beruht auf den langjährigen, erfolgreichen Erfahrungen in der internationalen Aktion „Bedrohter See des Jahres" und soll zur Lösung von drängenden Problemen an Feuchtgebieten und Seen beitragen. Die Wahl zum „See des Jahres" erfolgt im Rahmen des 2009 gegründeten Netzwerks Lebendige Seen Deutschland.

 

Informationen zum Stechlinsee

 
 

Seenpartner

 
 Spiegelungen im klaren Wasser des Stechlinsees
Foto: Michael Feierabend
 Haubentaucher 
Foto: Dr. Thorsten Grospietsch
 Eisformationen in der Badebucht
Foto: Michael Feierabend

NABU Brandenburg

Ansprechpartner: Tom Kirschey

Haus der Natur

Lindenstraße 34

14467 Potsdam

Tel.: 03 31 - 2 01 55 - 70

Fax: 03 31 - 2 01 55 - 77

E-Mail: Info@NABU-Brandenburg.de

Website: www.brandenburg.nabu.de/

 
 Logo NABU Brandenburg
 

Landestauchsportverband Brandenburg e.V.

Ansprechpartner Dr. Kerstin Reichert, Dr. Thorsten Grospietsch

Kopernikusstraße 7

14482 Potsdam

Tel.: 03 31 - 71 47 03

E-Mail: info@ltsv-brandenburg.de

Website: www.ltsv-brandenburg.de/

 
 Logo Landestauchsportverband Brandenburg e.V. (LTSVB)
 

Die Aktion "Lebendiger See 2012 - Stechlinsee" wird unterstützt von

 

Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST)

VDST e.V. Bundesgeschäftsstelle

Berliner Str. 312

D - 63067 Offenbach, Deutschland

Tel.: +49 – (0) 69 98 – 19 02 – 5

Fax: +49 – (0) 69 98 – 19 02 – 98

Website: www.vdst.de/

 
 Logo Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST)
 

Verkehrsanbindung

  • Bahnstrecke Berlin - Stralsund / Rostock mit Haltestelle Fürstenberg
  • Bundesstraße B 96
  • Busse der Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH
 
 
 

Die Aufnahmen vom Stechlinsee wurden uns freundlicherweise vom Naturfotografen Michael Feierabend, dem Landesverband NABU Brandenburg e.V. und dem Landestauchsportverband Brandenburg e.V. (LTSVB) zur Verfügung gestellt.

 

Buchtipp:

Der Band „Faszination Stechlin“ von Michael Feierabend und Prof. Rainer Koschel präsentiert in großformatigen Farbfotografien die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt über und unter Wasser des Stechlinsees.

 
 

 
 Michael Feierabend und Prof. Rainer Koschel:
„Faszination Stechlin“
top
Diese Seite druckenDiese Seite weiterempfehlen
 
add.min CMS - dynamische und funktionale Webportale fuer Internet, Extranet und Intranet